Sprache wechseln

Tenute Silvio Nardi, Montalcino

Tenute Silvio Nardi gehört zu den ersten Weingütern, welche den Brunello di Montalcino in den 50er Jahren hergestellt hat. Das Weingut wurde im Jahr 1951 von dem Industriellen Silvio Nardi gegründet. In den 90er Jahren startete ein Plan für die Umstrukturierung der Kellerei und der Weingärten unter der Leitung von Emilia, der jüngsten Tochter Silvio Nardis. Die Weinberge des Weingutes erstrecken sich heute an den Ost-und Westhängen von Montalcino, in einem hügeligen Gebiet. Die Weinfläche teilt sich in 36 Weinbergen auf, in denen hauptsächlich der Sangiovese angebaut wird. Die Gesamtfläche erstreckt sich auf 80 ha und teilt sich auf drei verschiedene Landgüter auf, die mehrere Kilometer voneinander entfernt liegen: Casale del Bosco, Manachiara und Colombaiolo. Die Pflege der Weingärten, das warme und trockene Klima, der Lehmboden, die moderne Kellerei mit den innovativen, önologischen Techniken, die Professionalität der Mitarbeiter tragen entscheidend zur Entstehung von Qualitätsprodukten bei.